ITG setzt auf Kundennähe - Erfolgreiche Präsentation auf der Tube 2018

Die gestiegene Zahl an Fachbesuchern der diesjährigen Tube in Düsseldorf vom 16. bis 20. April macht einmal mehr die positive Entwicklung der deutschen Wirtschaft deutlich. Davon profitiert auch die Rohr- und rohrverarbeitende Industrie, die mit dieser Weltleitmesse ihre wichtigste Kommunikationsplattform hat.

Als innovativer Hersteller prozess- und energieoptimierter Thermoprozessanlagen nutze die ITG Induktionsanlagen auch in diesem Jahr wieder diesen Branchentreff, um sich mit Entscheidern auszutauschen, Kontakte zu vertiefen und neue mit potenziellen Kunden aus aller Welt zu knüpfen. Zudem besuchten viele Stammkunden den Messestand, um interessante Gespräche über zukünftige Projekte zu führen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Die Tube bietet uns die einmalige Möglichkeit, Branchenspezialisten aus der ganzen Welt zu treffen, unser Leistungsprofil zu präsentieren und uns über zukünftige Entwicklungen auszutauschen“, so Michael Manthey, Leitung Projektmanagement / Senior Project Manager der ITG Induktionsanlagen.

Getreu dem Motto der Messe - „join the best“ – standen den Fachbesuchern während der Messetage nicht nur die fachkompetenten Mitarbeiter der ITG für ausführliche Gespräche zur Verfügung. Kunden und Interessen hatten außerdem die Möglichkeit, sich im Rahmen eines „Expertendialogs“ mit Spezialisten des Beratungspartners, der GMT Gesellschaft für metallurgische Technologie- und Softwareentwicklung, Berlin, intensiv auszutauschen, welches auf Warm- und Kaltformgebungsprozesse spezialisiert ist.