Kettenvergütungsanlagen

Die Anforderungen an Ketten für Hebezeuge oder für den Bergbau steigen kontinuierlich. Die Wärmebehandlung dient dazu, die Ketten bei gleichen Querschnitten verschleißfester und stabiler zu machen.

Härtetemperaturen bis 1.000°C, beliebig einstellbare Anlasstemperaturen und die Möglichkeit zum partiellen Anlassen ermöglichen dem Kunden eine maximale Flexibilität mit nur einer Anlage.

Dadurch können die Ketten in normgerechter Ausführung mit einer homogenen Härte über den gesamten Querschnitt oder auch mit unterschiedlicher Härte partiell angelassen werden.

Rahmendaten

  • Realisierte Anlagen für Ketten von ø6 - ø48 mm
  • Härten, Anlassen und partielles Anlassen in einem Durchlauf
  • Kontinuierliche Prozessüberwachung

Key-Benefits

  • Homogenes Anlassen durch Ausgleichsstrecke
  • Bedienerfreundlicher Spulenwechsel durch Verschieben
  • Überwachung und Dokumentation aller relevanter Prozessparameter

Ihr direkter Kontakt

Vertrieb / Sales

Telefon: +49 6272 9203 -28
Fax: +49 6272 9203 -901